Desiderata
Die wahre Entstehungsgeschichte

Es wird meistens behauptet, dieser Text sei die Inschrift der alten St. Pauls Kirche in Baltimore von 1692. Tatsächlich soll der Autor jedoch der deutsch-amerikanische Dichter Max Ehrmann sein, der das Copyright dazu im Jahre 1927 eingereicht hatte. Hier erfahren Sie die Wahrheit.



Bücher und Musik zum Stichwort "Desiderata" finden Sie bei amazon.de: Hier klicken

Einen sehr guten, den besten Hinweis über die wahre Entstehungsgeschichte von "Desiderata" gab mir Kerstin Graf aus Köln. Ich danke ihr, daß sie mir erlaubt hat, das einleuchtende Ergebnis ihrer Nachforschungen (www.capricorna.de/desiderata/desid_wahrheit.html) auf meiner Internetseite zu veröffentlichen.
Auszug aus "Kerstins Schubladenschränkchen" :

"Desiderata" ist der Titel eines Textes von Max Ehrmann, der in einfachen Worten einige einfache Lebensweisheiten wiedergibt, die man allzu oft vergißt.

Fälschlicherweise wird an vielen Stellen immer noch behauptet, der Text stamme aus dem Jahre 1692 und wäre als Wandinschrift in der Kirche Old St. Paul's in Baltimore gefunden worden. Dass dies nicht die Wahrheit ist, zeigen zwei einfache Tatsachen:

  • Die Gemeinde St. Paul wurde erst 1692 gegründet, und mit dem Bau einer einfachen Kirche aus Holz wurde erst im darauffolgenden Jahr begonnen.

  • Auch Stil und Wortwahl des Textes sagen dem Kenner englischer Literatur, dass er unmöglich aus dem siebzehnten Jahrhundert stammen kann.

Die Wahrheit über die Herkunft des Textes:
Auszug aus www.capricorna.de/desiderata/desid_wahrheit.html:

"Aus gegebenem Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass ich die folgenden Informationen nicht selbst herausgefunden habe, sondern nur von anderen Websites erfahren habe, und hier in eigenen Worten wiedergebe. Ich habe keine eigene Recherche betrieben. Die Websites, die ich damals als Quelle benutzt habe, sind leider heute nicht mehr erreichbar, aber wer einfach das Stichwort "Desiderata" bei einer beliebigen Suchmaschine eingibt, wird vermutlich zig ähnliche Seiten finden.

Die meisten Reproduktionen geben als Herkunftsangabe "Gefunden in der Alten St. Pauls Kirche, Baltimore, 1692" an. Der Text stammt jedoch nicht aus dem siebzehnten, sondern aus dem zwanzigsten Jahrhundert. Wie genau dieser Irrtum in die Welt gesetzt wurde, lässt sich nicht mehr genau nachvollziehen, aber man nimmt an, dass es sich so zugetragen hat:

Pfarrer Frederick Ward Kates war von 1956 bis 1961 Pfarrer in der Gemeinde Old St. Paul's in Baltimore. Er war früher bei einer Zeitung tätig, und liebte den Umgang mit Texten immer noch. Besonders gerne sammelte er inspirierende Essays, Gedichte und Zitate. Von Zeit zu Zeit, besonders zur Fastenzeit, stellte er diese gesammelten Texte in kleinen Broschüren zusammen, die er vervielfältigen und binden ließ. Diese Anthologien legte er für die Besucher der Gemeinde zur kostenlosen Mitnahme auf den Kirchenbänken aus.

Wahrscheinlich im Jahre 1956 war darin auch der Text namens Desiderata enthalten. Einem Besucher der Gemeinde muss dieser Text so gut gefallen haben, dass er ihn später reproduzieren ließ. Die Besonderheit liegt nun im Detail: Desiderata war offensichtlich auf die Titelseite der Broschüre gedruckt worden, denn auf dieser wurde auch immer der Name der Gemeinde und ihr Gründungsdatum angegeben, eben das bekannte "Old Saint Paul's Church, Baltimore, 1692".

Beim Anfertigen der Kopien wurde dies nun wohl fälschlicherweise als Autorenangabe missverstanden, und dieser Fehler hat sich bis heute in der ganzen Welt verbreitet. Auch der Name Desiderata stammt nicht vom ursprünglichen Autor.

Wer aber ist der wahre Autor? Auch das konnte geklärt werden: Es ist ein früherer Rechtsanwalt aus Terre Haute, Indiana, namens Max Ehrmann. Ehrmann wurde 1872 geboren, trat 1894 in die Harvards School of Philosophy ein und studierte dort Philosophie und Recht. Er schrieb sechs Bücher innerhalb von zehn Jahren, bevor ihm klar wurde, dass er davon nicht leben konnte, und eine Laufbahn als Rechtsanwalt einschlug. Er brachte es bis zum stellvertretenden Generalstaatsanwalt, bevor er 1945 starb. Desiderata wurde erst drei Jahre nach seinem Tode veröffentlicht, und zwar in einer Anthologie seiner Gedichte, die von seiner Witwe herausgegeben wurde, und noch heute bei der Bruce Humphries Publishing Company in Boston für 4,50 Dollar erhältlich ist.

Auch die Geschichte des Copyrights an Desiderata ist fast einen eigenen Film wert: Nach dem Tode Max Ehrmanns ging das Copyright (Nr. 962402) zunächst auf seine Witwe über, die es 1954 noch einmal erneuern ließ, bevor es nach ihrem Tode im Jahr 1962 auf ihren Neffen, Richmond Wright, überging. Dieser verkaufte die Veröffentlichungsrechte (nicht das Copyright) an den Bruce Humphries (an anderer Stelle auch: Crescendo) Verlag, dessen Leiter damals Robert L. Bell war. Der Verlag litt unter starker Geldnot, und schuldete Mr. Bell 16.000 Dollar an Gehalt, was diesen in eine missliche Lage brachte, da er eine Frau und vier Söhne versorgen musste, von denen einer studierte. Er willigte ein, die Veröffentlichungsrechte an Desiderata gegen seine Schuldscheine einzutauschen. Danach kratzte er alles Geld zusammen, das er bekommen konnte, und kaufte Richmond Wright auch das Copyright an Desiderata ab."

Weblinks
Im Juni 1998 sandte mir Maria das Ergebnis ihrer Nachforschungen über die Urheberschaft der "Desiderata". Hier ist ihre e-mail .
As regards the authorship of Desiderata Maria sent me the following e-mail :
"Subject: Desiderata authorship
From: mchb@net-email.com (mchb)
Date: June 11, 1998

Hello all. As I was searching the net to find out about Desiderata, I came across several web pages with the poem. There seemed to be much confusion about the authorship and copyright. I thought I sould share what I have found (although you may already have knowledge of this information).

"Desiderata" was written in 1927 by Max Ehrmann (1872-1945). In 1956, the rector of Baltimore's St. Paul's Church anthologized the poem in a mimeographed pamphlet of inspirational writings for his congregation. Someone reprinting it later, separated from its original credit, erroneously described it as having been found in old St. Paul's Church dated 1692, misinterpreting the church letterhead. The year 1692 is in fact the founding date of St. Paul's Church and has nothing to do with the poem.

Mr. Ehrmann obtained a federal copyright (NO. 962402) on January 3, 1927. The copyright was bequeath to his widow, Bertha, upon his death in 1945. Bertha Ehrmann renewed the copyright in 1954 then bequeath it to her nephew, Richmond Wight, upon her death in 1962. Richmond Wight assigned the copyright for value to the Crescendo Publishing Co. in 1971 headed by Robert Bell. Books containing Desiderata are published by Crown Publishers and can be obtained through bookstores. Other permissions must be obtained from the owner of the copyright - Robert L. Bell

Further reading on these issues can be found at the following:
http://www.snopes.com/spoons/fracture/desidera.htm
http://doe.state.in.us/LearningResources/ehrmann
http://www.amherst.edu/~tssulliv/school.html
http://www.ucolick.org/~sla/desidhis.html
http://www.dfw.net/~custmbld/desid2.html
http://www.janics.com/~pitz1/desiderata.html
http://www.barreto.com/desiderata2.htm
http://www.zilker.net/~lswote/desiderata.html
Indiana Media Journal, Fall/Winter 1997 Vol. 20 No. 1-2
Bell vs. Combined Registry Co. 1975 court records

Your friendly researcher, Maria"
  • The present owner of the copyright: Mr. Robert L. Bell, 669 Main Street, Melrose, Massachusetts 02176, Tel. (617) 665-4998
  • Saint Pauls´s Parish is located at 309 Cathedral Street, Baltimore, Maryland 21201
Bücher und Musik zum Stichwort "Desiderata" finden Sie bei amazon.de: Hier klicken

Günther W. Frank
Genossensch.-Str. 10
75217 Birkenfeld im Schwarzwald
Deutschland

Bitte senden Sie Hinweise und Verbesserungsvorschläge (Korrekturen, Hinzunahme von interessanten Links) per E-mail an frank@kombu.de

      Zurück - Back

Günther W. Frank - frank@kombu.de

URL of this page: http://www.kombu.de/desid-d2.htm
• Impressum •